EINHUNDERT KAFKA. Installation, Leseatelier und Performance

Kafkas Hungerkünstler und Van Ostaijens Nr. 200

Matthijs de Ridder © Koen Broos, Anna Eble © Barbara Walzer

Beginn: 18:00 Uhr
Wo: Schaubühne Lindenfels, KAFKAHAUS im Ballsaal, Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig
Eintritt: 7,00 € / 6,00 €
Mitwirkende: Anna Eble , Matthijs de Ridder

Wenn es einen Prosaisten gab, den der flämische Dichter Paul van Ostaijen besonders bewunderte, dann war es sein Zeitgenosse Franz Kafka. „Die Verwandlung“ begeisterte ihn, ihren Autor bewunderte er für sein „geduldiges Lächeln“. Kurz nach Kafkas Tod übersetzte Van Ostaijen vier kurze Prosafragmente seines Helden. Er wusste schon damals, dass er an der gleichen Krankheit litt. Und damit nicht genug der Parallelen: Van Ostaijens „Das Gefängnis im Himmel“ und Kafkas „Ein Hungerkünstler“ weisen verblüffende Ähnlichkeiten auf, auch wenn die Autoren die jeweilige Erzählung des anderen nicht kannten. Zu Lebzeiten begegneten sich diese beiden Schriftsteller nicht. Nun treffen sie in der Schaubühne Lindenfels im KAFKAHAUS aufeinander.

Mitwirkende: Anna Eble, Matthijs de Ridder

Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr. Von 18.00-21.00 Uhr kann das KAFKAHAUS besichtigt werden.

Weitere Informationen der Schaubühne Lindenfels zur Veranstaltung hier.

Matthijs de Ridder © Koen Broos, Anna Eble © Barbara Walzer