Fixdit – das Autorinnenkollektiv zu Gast im LCB (II)

Jannah Loontjens © Fixdit / Rachida Lamrabet © Koen Broos / Yra van Dijk © Fixdit / Gaea Schoeters © Sébastian Van Mallighem

Beginn: 19:30 Uhr
Wo: Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin
Eintritt: 8,00 € / 5,00 €
Mitwirkende: Christine Otten, Fleur Speet, Jannah Loontjens, Manon Uphoff, Yra van Dijk, Sanneke van Hassel, Rachida Lamrabet, Shantie Singh

Nachdem am 7. Februar 2024 im LCB die Arbeit des Kollektivs anhand seines Manifests vorgestellt und diskutiert wurde, legen die Fixdit-Schriftstellerinnen den Fokus an diesem Abend auf die vom Literaturbetrieb bisher ungesehenen und ungehörten weiblichen Stimmen: Die Perspektive des weißen heterosexuellen Mannes aus der Mittelschicht dominiert noch immer Romane, Essays und Theaterstücke und setzt den Maßstab dafür fest, was gute Literatur ist. In einer Zeit, in der Europa sich in einem Rechtsruck befindet und Kultur mehr als nur ein Instrument der Identität darstellt, verspüren die Autorinnen von Fixdit mehr denn je das Bedürfnis, Diversität in der Literatur zu fordern. An diesem Abend sollen alternative Perspektiven erkundet und ein genauer Blick auf die Literatur der ungehörten Stimmen geworfen werden.

Mit Yra van Dijk, Rachida Lamrabet, Jannah Loontjens und Gaea Schoeters.
In englischer und deutscher Sprache.

Weitere Informationen des LCB zum Programm hier.

 

Hintergrund

Im Februar 2024 residiert Fixdit im LCB. Das niederländisch-flämische Schriftstellerinnenkollektiv setzt sich seit 2020 für mehr Vielfalt in der Literaturwelt ein. Mit Kampagnen, Essays, offenen Briefen und Gesprächen will Fixdit das Bewusstsein für Geschlechterungleichheit in der Literatur schärfen und den literarischen Kanon um die Werke wichtiger Autorinnen erweitern. Verschiedene Vertreterinnen von Fixdit werden an zwei Abend auf der Bühne (07.02. & 26.02.) sowie bei einem virtuellen Treffen auf www.vooo.space zu erleben sein (20.02.). Zudem findet eine Buchpremiere von Gaea Schoeters prämierten Roman „Trophäe“ (Zsolnay, Übersetzung: Lisa Mensing) statt (21.02.).

Aufenthalte im Literarischen Colloquium Berlin

Christine Otten, Shantie Singh: 01.02. – 13.02.2024
Sanneke van Hassel, Annelies Verbeke: 01.02. – 08.02.2024
Fleur Speet: 08.02. – 22.02.2024
Manon Uphoff: 08.02. – 13.02.2024
Yra van Dijk, Jannah Loontjens, Gaea Schoeters: 14.02. – 27.02.2024
Rachida Lamrabet: 20.02. – 27.02.2024

Jannah Loontjens © Fixdit / Rachida Lamrabet © Koen Broos / Yra van Dijk © Fixdit / Gaea Schoeters © Sébastian Van Mallighem