Du hast eine neue Freundschaftsanfrage

Die Teilnehmerinnen des Projekts „Du hast eine neue Freundschaftanfrage“: Aya Sabi (links oben) © Annemiek Mommers und Marlen Hobrack (links unten) © Michael Bader // Kaška Bryla (Mitte oben) © Carolin Krahl und Sholeh Rezazadeh (Mitte unten) © Afra Asiabi // Nadia de Vries (rechts oben) © Lola Noir und Linn Penelope Rieger (rechts unten) © Johannes Rieger

Beginn: 19:30 Uhr
Wo: Goethe-Institut, Herengracht 470, 1017 CA Amsterdam, Niederlande
Moderation: Bettina Baltschev und Margot Dijkgraaf
Eintritt: Eintritt frei. Anmeldung erbeten (Link unten)
Mitwirkende: Aya Sabi, Sholeh Rezazadeh, Kaška Bryla, Linn Penelope Rieger, Marlen Hobrack, Nadia de Vries

Jeder, der in den sozialen Medien unterwegs ist, kennt diesen Satz. Und jeder hat sich sicher schon mal die Frage gestellt: Was bedeutet er eigentlich? Ist das wirklich noch Freundschaft, wenn ich dem Menschen nur online begegnen? Was genau macht eine echte Freundschaft eigentlich aus? Was bedeuten uns Freunde in unsicheren Zeiten? Wie weit würden wir in Zeiten von Krisen und Kriegen für einen Freund oder eine Freundin gehen?

Im Rahmen des Gastlandauftritts Niederlande & Flandern auf der Leipziger Buchmesse 2024 sind sechs Autorinnen aus den Niederlanden, Flandern und Leipzig eingeladen, über diese Fragen nachzudenken, sich darüber auszutauschen und – vielleicht, hoffentlich – Freundinnen zu werden.

Während des Festivals „Literarischer Herbst“ in Leipzig sind sich Sholeh Rezazadeh und Kaśka Bryla, Nadia de Vries und Linn Penelope Rieger sowie Aya Sabi und Marlen Hobrack zum ersten Mal persönlich begegnet und haben gemeinsam einen literarischen Abend über die Freundschaft gestaltet. Nun treffen sie sich in Amsterdam und Antwerpen wieder und werden im März gemeinsam auf der Buchmesse Leipzig auftreten.

Veranstaltung in niederländischer und deutscher Sprache.

Informationen des Goethe-Instituts Amsterdam & Anmeldung hier.

Die Teilnehmerinnen des Projekts „Du hast eine neue Freundschaftanfrage“: Aya Sabi (links oben) © Annemiek Mommers und Marlen Hobrack (links unten) © Michael Bader // Kaška Bryla (Mitte oben) © Carolin Krahl und Sholeh Rezazadeh (Mitte unten) © Afra Asiabi // Nadia de Vries (rechts oben) © Lola Noir und Linn Penelope Rieger (rechts unten) © Johannes Rieger

Verwandte Veranstaltungen