Autorinnen-Residenz im mare-Künstlerhaus der Roger Willemsen Stiftung

Anne Vegter © Lin Woldendorp

Dauer: 01. bis 31. März ’24
Wo: Roger Willemsen Stiftung, Isestr. 52, 20149 Hamburg

Gemeinsam mit der Niederländischen Botschaft ermöglicht das mare-Künstlerhaus der Roger Willemsen Stiftung erstmals auch zwei Autorinnen aus den Niederlanden einen vierwöchigen Arbeitsaufenthalt, die durch die Jury des Stiftungskuratoriums ausgewählt wurden. Nach Iduna Paalman im Februar ist im März nun Anne Vegter im Hamburger Künstlerhaus zu Gast.

Anne Vegter, 1958 in den Niederlanden geboren, ist Dichterin, Kinderbuchautorin und Stückeschreiberin. 1989 gab sie ihr Debüt mit dem Kinderbuch „Die Dame und das Nashorn“, das prompt mit dem Woutertje-Pieterse-Preis, dem wichtigsten Preis für Kinderliteratur, ausgezeichnet wurde. Ihr erster Gedichtband „It Sprang“ (1991) zeigte bereits eine Dichterin von Format. Es folgten weitere Kinderbücher und Gedichtbände ebenso wie eine Sammlung erotischer Geschichten und Theaterstücke. Im Jahr 2013 wurde sie zum Poet Laureate der Niederlande ernannt. Im Jahr 2022 wurde Vegter mit dem Ida Gerhardt Poëzieprijs ausgezeichnet.

Weitere Informationen der Roger Willemsen Stiftung zum Residenzprogramm hier.

Anne Vegter © Lin Woldendorp