Alles außer flach. Neue Literatur aus den Niederlanden & Flandern

Amarylis De Gryse © Ilja Keizer / Fien Veldman © Laila Cohen

Beginn: 19:30 Uhr
Wo: Städtische Bibliotheken Dresden / Zentralbibliothek im Kulturpalast (1. OG), Schloßstraße 2, 01067 Dresden
Moderation: Bettina Baltschev
Eintritt: 9,00 € / 6,00 €
Mitwirkende: Amarylis De Gryse, Fien Veldman


Als Gastland der Leipziger Buchmesse präsentieren sich die Niederlande & Flandern als eine besonders kreative Region, die zwar geografisch als eher flach gilt, doch literarisch viele Höhepunkte zu bieten hat. Kurz vor der Buchmesse sind mit Amarylis De Gryse und Fien Veldman zwei Autorinnen zu Gast, die zu den vielversprechendsten literarischen Stimmen niederländischer Sprache zählen.

In ihrem Roman „Der berühmte Tiefpunkt“ (Arche, übersetzt von Ruth Löbner) erzählt Amaryllis De Gryse von Spiegeleiern und Pastasauce, Familienproblemen und Pflegenotstand, vor allem aber von einer jungen Frau, die ihr Leben endlich selbst in die Hand nimmt. Auch in Fien Veldmans Roman „Xerox“ (Hanser, übersetzt von Christine Brunnenkamp) steht eine eigenwillige junge Frau im Mittelpunkt. Sie unterhält eine tragikomische Beziehung zu einem Drucker und entlarvt damit unter anderem die Leere der modernen Arbeitswelt, glasklar und voller trockenem Humor.

Der Abend wird moderiert von der Journalistin und Gastland-Kuratorin Bettina Baltschev. Deutsche Lesung: Leonie Landa.

Weitere Informationen der Städtischen Bibliotheken Dresden hier.

Amarylis De Gryse © Ilja Keizer / Fien Veldman © Laila Cohen